Unglaublich. Heute vor drei Jahren haben meine Familie und ich Amy abgeholt. Einen kleinen Border Welpen, der sich zu einem wunderschönen und super tollen Hund entwickelt hat.

Erster Besuch bei der Züchterin

Ich finde es immer noch sehr schade, dass ich von Amy so wenig Fotos gemacht habe, als sie Welpe war. Bei meinem nächsten Welpen wird das auf jeden Fall geändert. *grins*

Amy hat es mir in punkto Durchschlafen wirklich einfach gemacht. Sie hat gleich ab dem zweiten Tag schon die ganze Nacht geschlafen. Was ein liebes Hundebaby 😀 <3  Die erste Nacht habe ich sie nach fünf Stunden aufgeweckt, weil ich dachte, dass fünf Stunden für so einen kleinen Welpen ganz schön lange sind. Die zweite Nacht habe ich sie dann aber schlafen gelassen.

Ihre Ohren waren sich nicht wirklich sicher, ob sie stehen oder hängen sollen 😀

Eine Welpenzeit ist so besonders, einfach einzigartig. Man baut Vertrauen auf, entdeckt gemeinsam neue Sachen und lernt den anderen zu lesen. Ja auch Amy kann mich perfekt lesen 🙂

Irgendwann war Amy bei der Züchterin dann so müde, dass alle geschlafen haben

Drei Jahre voller Höhen und Tiefen. Ich habe gelernt, dass nicht alles so laufen muss, wie man es sich wünscht und selbst wenn es nicht so läuft, finde man trotzdem einen anderen Weg. Auch wenn es manchmal mehr als schwer fällt.

Amy und ich haben unseren Weg gefunden. Wir haben viele Dinge gefunden, an denen wir Spaß haben und die sie, trotz ihrer schlechten Hüften, machen darf.

Ich liebe ihren Arbeitseifer. Man braucht nur mit den Fingern schnipsen und sie ist in Arbeitsstimmung. Egal wer dabei ist, wenn wir arbeiten, ist sie mit ihrer vollen Aufmerksamkeit bei mir. Mit einem Jahr hat sie allerdings auch angefangen dabei zu bellen 😀 Ich habe mich daran aber gewöhnt und höre das schon gar nicht mehr *lach*

Als Amy gekommen ist, hatte sie vor Böllern und Schüssen aller Art überhaupt keine Angst. Mit den Jahren ist es aber leider immer mehr geworden. Wenn sie jetzt draußen oder in der Wohnung irgendwelche Schüsse hört, dann wird sie schnell panisch.

Ansonsten ist Amy einfach ein so toller Hund. Ich kann sie überall hin mitnehmen, sie vertraut mir blind und ich kann mich auf sie wunderbar verlassen <3

Ich freue mich auf noch viele gemeinsame Jahre mit ihr <3

 

Ich habe außerdem heute noch einen kleinen Film geschnitten. Wenn du den sehen möchtest, dann findest du den auf meiner Facebookseite, oder auf meinem Instagramprofil <3 Beide Profile sind auch ganz oben rechts auf meiner Website verlinkt 🙂

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*