Kastration ja oder nein? Diese Frage schwirrt mir schon seit geräumiger Zeit im Kopf und seit Freitag denke ich da wieder vermehrt drüber nach.

Da ich mit Amy aufgrund ihrer zu lockeren Hüften kein Agility laufe, fallen natürlich auch sämtliche Turniere weg. Wäre dies anders, dann hätte ich sie wahrscheinlich kastrieren lassen, ohne mir davor großartig irgendwelche Gedanken zu machen, ob es sinnvoll ist oder nicht. Wobei ich das auch nicht mit Sicherheit sagen kann, weil ich ja noch nie in so einer Situation war und Amy meine erste Hündin ist.

Allerdings muss sie die Zeit jetzt ja auch zuhause bleiben, wenn ich mit Tobi beim Agility bin und das finde ich auch nicht so toll.

Auf der anderen Seite denke ich, dass ich ihr keine unnötige Operation zumuten will, weil Amy an sich gesund ist. Ausgenommen ihrer lockeren Hüften natürlich.

Dann können wiederum verschiedene Krankheiten mit einer Kastration vermieden werden und da bin ich eigentlich auch immer für!

dsc01179

 

Was denkst du über mein dieses Thema?

 

Share This:

5 Thoughts to “Soll ich Amy kastrieren lassen?”

  1. Wenn es zwingende medizinische Gründe gibt, ist eine Kastration sicher angeraten. Krebsprophylaxe meine ich damit aber nicht. Ohne Not würde ich meine Hündin nicht kastrieren lassen, genauso wenig wie ich mich ohne Not sterilisieren lassen würde. Meine Panini kommt aus dem Tierschutz und ist daher kastriert. Sie ist extrem leichtfuttrig und ich habe Mühe, dass sie ihr Gewicht hält. Abnehmen ist sehr schwer. Ihr Bindegewebe ist sehr schwach, was vermutlich hormonelle Gründe hat. Und sie hat mit knapp vier Jahren eine leichte Inkontinenz. Ich persönlich verstehe überhaupt nicht, wie so etwas wie Agility ein Grund sein kann, einem Hund eine Kastration zuzumuten.

  2. @Heidi Schmitt Danke für deine Antwort! 🙂 Hm.. hätte ich ehrlich nicht vermutet, dass mir alle davon abraten werden. Irgendwie höre ich von den meisten Leuten nur, dass sie generell immer kastrieren würden. Also von den Leuten, mit denen ich mich unterhalte. Oder kommt mir das nur so vor?
    Na dann hat sich die Frage für mich auf jeden Fall jetzt beantwortet. Dann werde ich Amy nicht kastrieren lassen.

  3. Hallo!

    Ich kann dir zu dem Thema das Buch „Kastration und Verhalten beim Hund“ von Sophie Strodtbeck empfehlen. Ein sehr gutes, interessantes Buch wie ich finde.

    Wir haben übrigens einen intakten Rüden. Und so lange es keinen medizinischen Grund dafür gibt, bleibt bei ihm auch alles dran 🙂

    Liebe Grüße,
    Victoria und Timmy

  4. Eine Kastration würde für mich immer nur aus medizinisch notwendigen Gründen in Frage kommen. Shiva musste an ihrem 2. Geburtstag notoperiert werden, da sie eine akute Gebärmutterentzündung und total vereiterte Eierstöcke hatte. Ich hätte es ihr gerne erspart.
    Ich hab aber schon öfter mitbekommen, dass einige ihre Hunde wegen dem Sport kastrieren lassen. Das finde ich sehr egoistisch. Ich meine, ich lass mich doch auch nicht sterilisieren, weil ich sonst vielleicht grade meine Tage hätte, wenn ich ein Turnier laufen möchte und dann Schmerzen hab.
    Wenn der Hund aber deutlich darunter leidet und alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, dann ist eine Kastration meiner Meinung nach vertretbar.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

  5. @Viktoria und Timmy
    Danke für deine Antwort und den Buch Tipp dazu! 🙂 Das Buch werde ich mir gleich mal angucken 🙂

    Ja, unser erster Rüde wurde auch nicht kastriert. Tobi haben wir schon kastriert aus dem Tierheim bekommen und danach ist meine Hündin Amy eingezogen 🙂

    @ Sandra & Schiva
    Ganz lieben dank auch dir für deine Antwort! 🙂 Das hört sich ja gar nicht gut an 🙁
    Ja das stimmt. Von dieser Sichtweise sehen das wahrscheinlich die wenigsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*